Buchhaltung , Umsatzsteuervoranmeldung

Buchhaltung

Die Buchhaltung ermittelt den Erfolg (Gewinn oder Verlust) einer Periode durch Gegenüberstellung der Veränderung von Vermögens- bzw. Eigenkapitalanteilen und den Schulden einer Unternehmung. Die wichtigste Rechtsquelle ist das Rechnungslegungsgesetz (RLG).

Die laufenden Geschäftsfälle werden aufgebucht, daraus werden die Umsatzsteuer - Zahllast / Guthaben ermittelt, die Umsatzsteuervoranmeldung erstellt und der Finanzbehörde übermittelt.

Funktionen der Buchhaltung:

A: Dokumentation

  • der wertmäßigen und mengenmäßigen Veränderung des Vermögens (Maschinen, Büroausstattung, andere Anlagegüter, Warenbestände etc.)
  • Aufzeichnung der Schulden ( wie viel, an wen, Fälligkeit etc.)

B: Information
     - für alle Interessenten wie

  • Eigentümer bzw. Gesellschafter
  • Unternehmensleitung
  • Steuerbehörde
  • Gläubiger
  • Mitarbeiter
  • Kunden und Lieferanten etc.

C: Kontrolle

  • von Wirtschaftlichkeit und Rentabilität

D: Entscheidungsgrundlage
     - für betriebliche Entscheidungen wie

  • Einkauf
  • Lagerhaltung
  • Finanzierung etc.
Kuefsteingasse 33/4/17 | 1142 Wien | Tel: 0676/7389289 | Fax: 01/9440232
E-Mail: manfred.koellner@bilanz.or.at     Web: www.bilanz.or.at